Leistungssport 2018

  • Jun 27, 2018

    DJM Köln 2018

    Gold für Judith im Vierer ohne U19 und Teilnahme an der JWM in Racice Judith Engelbart vom RV ARGO Aurich gewann bei den Deutschen Jugendmeisterschaften auf der Regattastrecke Fühlinger See in Köln die Goldmedaille im Vierer ohne Steuerfrau U19. Mit im Boot… weiter
    Super User
  • Mai 09, 2018

    Int. Regatta München 2018

    Judith Engelbart auch international erfolgreich “Attention, Row!” - das hörten die Teilnehmer/innen auf der Olymiaregattastrecke von 1972 in Oberschleißheim bei München am vergangenen Wochenende. Dort fand die Internationale Juniorenregatta des Deutschen… weiter
    Super User
  • Apr 22, 2018

    Ranglistenregatta Essen 2018

    Sieg im U19 Zweier ohne bei der 1. Ranglistenregatta auf dem Baldeneysee in Essen Judith Engelbart vom RV ARGO Aurich und ihre Zweier Partnerin Patricia Schwarzhuber (Oldenburger RV) gelang bei der Ranglistenregatta der U19 Juniorinnen ein perfekter… weiter
    Detlev Thomas
  • Feb 16, 2018

    Amposta & Dortmund

    Sieg für Judith und Patricia bei der LS Dortmund im JF 2- Einladung des DRV zum U21 Trainingslager nach Amposta / Spanien Dortmund, Sonntag 03. Dezember 2017, Schneefall um Null Grad Celsius - Judith und Patricia gewinnen beim DRV Langstreckentest über 6000m… weiter
    Super User

Gold für Judith im Vierer ohne U19 und Teilnahme an der JWM in Racice

20180624 DJM Koeln JF 4 4
Judith Engelbart
vom RV ARGO Aurich gewann bei den Deutschen Jugendmeisterschaften auf der Regattastrecke Fühlinger See in Köln die Goldmedaille im Vierer ohne Steuerfrau U19.

Mit im Boot saßen ihrer langjährige Partnerin Patrizia Schwarzhuber aus Oldenburg und die ein Jahr jüngeren Stina Röbbecke (Celler RV) und Elisa Patzelt (Lüneburger RV Wiking).
In der Saison 2016 wurde genau dieses Quartett bereits Deutsche Meisterinnen U17 in dieser Bootsgattung. Ein Novum im Juniorenrudern; auch langjährig tätige Trainer und Betreuer konnten sich nicht erinnern, dass dies einer Mannschaft in einem Vierer schon einmal gelungen war.

Das Rennen selber wurde zur Überraschung aller zu einer überaus souveränen Angelegenheit. Der NiedersachsenVierer hatte schon nach 500m einen Vorsprung von einer Bootslänge vor dem bisher in dieser Saison ungeschlagenen Boot mit Ruderinnen aus Hanau, Ulm und Potsdam. Dieser wurde dann stetig ausgebaut, so dass der Sieg nie gefährdet war. Im Ziel nach 2000m betrug der Abstand zu den Zweitplazierten  ca. 5 Sekunden oder zwei Bootslängen.

Der Sieg in dieser Bootsklasse bedeutet gleichzeitig die direkte Qualifikation für die Juniorenweltmeisterschaft U 19 (JWM) vom 08. bis 12. August im tschechischen Racice.

Neben dem Zweier ohne startet auch der Vierer ohne in genau der gleichen Besetzung auf der JWM. Den Sportlerinnen bleibt also jeglicher Qualifikationsstress auf dem Ergometer und im Messboot erspart. Für die Besetzung des Achters und des Vierers mit Steuerfrau werden hierzu von der Bundestrainerin aufgrund der Saisonleistungen 14 weitere Ruderinnen zum fünfwöchigen Vorbereitungslehrgang nach Berlin Grünau eingeladen.

Judith Engelbart und ihre Mannschaftskolleginnen werden den Ergometertest und die Messbootfahrt am Beginn des Trainingslagers dennoch ernsthaft zur Verbesserung der eigenen Leistung nutzen.20180624 DJM Koeln JF 4 2

Als Trainer des Bootes fährt Tobias Rahnenkamp mit nach Berlin und zur JWM. Er ist hauptamtlicher Landestrainer am Stützpunkt Hannover und auch der Heimtrainer von Stina Röbbecke. Die anderen Heimtrainer/innen Larissa Vent (Lüneburg), Steffen Oldewurtel (Oldenburg) und Detlev Thomas (Aurich) werden das Team in Berlin und/oder Racice besuchen.

Abgerundet wurde das Meisterschaftswochenende durch eine Bronzemedaille im Achter, die  die vier Niedersächsinnen mit vier Sportlerinnen aus Essen und Waltrop gewannen.
Für Judith Engelbart und Patricia Schwarzhuber war es auch das letzte Rennen in der Juniorinnenklasse auf Deutschen Meisterschaften. In den vier Jahren gewannen sie 4 x Gold, 1 x Silber und 2 x Bronze.

20180624 DJM Koeln JF 4 3
Die Sommerferien werden Sie wie schon im letzten Jahr überwiegend in Berlin Grünau verbringen, jeden Morgen spätestens um 6:00 Uhr aufstehen und zwei bis viermal am Tag trainieren.