Leistungssport 2018

  • Jun 27, 2018

    DJM Köln 2018

    Gold für Judith im Vierer ohne U19 und Teilnahme an der JWM in Racice Judith Engelbart vom RV ARGO Aurich gewann bei den Deutschen Jugendmeisterschaften auf der Regattastrecke Fühlinger See in Köln die Goldmedaille im Vierer ohne Steuerfrau U19. Mit im Boot… weiter
    Super User
  • Mai 09, 2018

    Int. Regatta München 2018

    Judith Engelbart auch international erfolgreich “Attention, Row!” - das hörten die Teilnehmer/innen auf der Olymiaregattastrecke von 1972 in Oberschleißheim bei München am vergangenen Wochenende. Dort fand die Internationale Juniorenregatta des Deutschen… weiter
    Super User
  • Apr 22, 2018

    Ranglistenregatta Essen 2018

    Sieg im U19 Zweier ohne bei der 1. Ranglistenregatta auf dem Baldeneysee in Essen Judith Engelbart vom RV ARGO Aurich und ihre Zweier Partnerin Patricia Schwarzhuber (Oldenburger RV) gelang bei der Ranglistenregatta der U19 Juniorinnen ein perfekter… weiter
    Detlev Thomas
  • Feb 16, 2018

    Amposta & Dortmund

    Sieg für Judith und Patricia bei der LS Dortmund im JF 2- Einladung des DRV zum U21 Trainingslager nach Amposta / Spanien Dortmund, Sonntag 03. Dezember 2017, Schneefall um Null Grad Celsius - Judith und Patricia gewinnen beim DRV Langstreckentest über 6000m… weiter
    Super User

Sieg im U19 Zweier ohne bei der 1. Ranglistenregatta auf dem Baldeneysee in Essen

20180422 Rangliste Essen Judith und Patricia 20Judith Engelbart vom RV ARGO Aurich und ihre Zweier Partnerin Patricia Schwarzhuber (Oldenburger RV) gelang bei der Ranglistenregatta der U19 Juniorinnen ein perfekter Saisoneinstand.
Nach überzeugenden Siegen in den Vor- und Zwischenläufen gewannen sie auch souverän das A-Finale der sechs besten Boote.
Die erste von zwei Ranglistenregatten fand im Rahmen der Deutschen Kleinbootmeisterschaften der Frauen und Männer bei optimalen Witterungsbedingungen auf dem Baldeneysee in Essen statt.
Alle Sportler und Sportlerinnen, die sich für die Juniorenweltmeisterschaften qualifizieren möchten, müssen bei den Ranglistenregatten im Kleinboot antreten, die Skuller/innen im Einer und die Riemenruderer/innen im Zweier ohne. Die dort erzielten Ergebnisse sind neben den Ergebnissen der Deutschen Jugendmeisterschaft Grundlage für die Nominierung in den Vierern und im Achter.
Im Vorlauf am Samstagmorgen galt es bei 23 gemeldeten Booten mindestens dritter zu werden, um sich bei den vier Läufen für die obere Hälfte zu qualifizieren. Vom Start bis ins Ziel  kontrollierten sie das Geschehen und zogen sicher ins Halbfinale der besten 12 Boote ein. Dort ruderten sie am Nachmittag bei idealen Bedingungen das bisher wohl beste Rennen ihrer gemeinsamen Laufbahn, die im Jahr 2015 begann. Sie überquerten wiederum ungefärhrdet und technisch sauber als erste die Ziellinie. Mit einer Zeit von 7:27 min über die 2000m Strecke erzielten sie eine der besten je bei nahezu Windstille von Juniorinnen in Deutschland gefahrenen Zeiten. Offizielle Rekorde gibt es wegen der zu unterschielichen Bedingungen im Rudersport nicht.
20180422 Rangliste Essen Judith und Patricia 30
Am Sonntag war nicht nur für die Frauen und Männer  der A-Nationalmannschaft Finaltag in den Einern und Zweiern, sondern auch für die U19 – Junioren/innen.

So konnten auch Judith und Patricia beobachten, wie sich nur wenige Meter neben ihnen die Recken des Deutschlandachters in ihren jeweiligen Zweierkombinationen auf die Rennen vorbereiteten. Für sie ging es bei der DM um die begehrten Plätze auf den Rollsitzen des deutschen Paradebootes.
Vielleicht hätte sich der eine oder andere Achterruderer in seinem Rennen die Coolness gewünscht, mit der die beiden Juniorinnen vom TEAM Nordwest ihr A-Finale gefahren sind. Ab 250m übernahmen Engelbart/Schwarzhuber die Führung im 6-Boote Feld und konterten Angriffsversuche der Gegnerinnen sofort mit Zwischespurts über 10 – 15 Ruderschläge. Die Führung geriet nie ernsthaft in Gefahr und so gewannen sie das Rennen vor den Zweiern vom RV Wannsee Berlin und einer Renngemeinschaft aus Ulm und Hanau.
Mit diesem Sieg haben sie die Tür für ihre zweite Teilnahme an der Juniorenweltmeisterschaft U19 weit aufgestoßen, die in diesem Jahr Anfang August im tschechischen Račice stattfindet.
Der nächste Start erfolgt Anfang Mai bei der Internationen Juniorenregatta auf der Olympiastrecke in München, wo sie im Zweier auf internationale Konkurenz treffen. Weiter sind  Starts im Vierer und Achter geplant

Fotos by Matthias Zink