• 20141012 DSM Eschwege Maiko Immo 1
    Okt 20, 2014

    DSM Eschwege 2014

    Immo Ihnen und Maiko Remmers wieder Deutsche Sprintmeister im Männer 2x.-- (Artikel mit Viedeo-Link vom Rennen) -- Die beiden Argonauten verteidigen bei den Deutschen Sprintmeisterschaften auf dem Werratalsee in Eschwege ihren letztjährigen Titel im Männer… weiter
    Maiko Benedikt Remmers
  • 20140927 NDM Hamburg M4x
    Okt 05, 2014

    Norddeutsche Meisterschaften Hamburg 2014

    Männer-Doppelvierer sicherte sich in Hamburg die Silbermedaille Bei den Norddeutschen Meisterschaften auf der Regattabahn Hamburg-Allermöhe ruderte der Männer-Doppelvierer mit Maiko-Benedikt Remmers und Immo Ihnen vom RV Argo Aurich über die 1000 Meter lange… weiter
    Maiko Benedikt Remmers
  • 20140705 DHM Svenja
    Jul 15, 2014

    Deutsche Hochschulmeisterschaften Hannover 2014

    Zweimal GOLD und BRONZE für Jann-Edzard Junkmann und Svenja Thomasbei den Deutsche Hochschulmeisterschaften Der Maschsee in der Landeshauptstadt Hannover war vom 4.-6. Juli Austragungsort der Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) 2014 im Rudern. 40… weiter
    Detlev Thomas
  • 2014074 13 LM Wolfsburg M 4x
    Jul 14, 2014

    Niedersächsische LM Wolfsburg 2014

    Sieben Landesmeistertitel für Argonauten Bei den Landesmeisterschaften auf dem Allersee in Wolfsburg gewannen Chiara Röttinger zwei Titel, Maiko-Benedikt Remmers und Immo Ihnen deren vier. Während am ersten Wettkampftag die niedersächsischen… weiter
    Detlev Thomas
  • 20140626 DJM Chiara Endspurt
    Jul 02, 2014

    DJM Brandenburg & Bundesfinale Rüdersdorf 2014

    Chiara Röttinger gewinnt kleines Finale bei der Deutschen Jahrgangsmeisterschaft Die noch 14-jährige Chiara Röttinger gewann bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in der Altersklasse U17 auf dem Beetzsee in Brandenburg an der Havel vor rund 2 000 Zuschauern… weiter
    Detlev Thomas
  • 20140525 Koeln Chiara
    Jun 23, 2014

    Juniorenregatten Köln und Hamburg 2014

    Chiara Röttinger unter den Top Ten der deutschen U16 Juniorinnen Auf der Regattabahn Fühlinger See in Köln trafen sich zum ersten Mal in diesem Jahr alle U16 Junioren und Juniorinnen zum großen bundesweiten Leistungsvergleich. Jeweils 36 der besten… weiter
    Detlev Thomas
  • 20140511 Bremen 1
    Mai 12, 2014

    Regatta Bremen 2014

    Dauerregen in Bremen Nach der Schönwetterregatta in Lübeck mussten sich die Leistungssportler des Ruderverein ARGO Aurich bei der Bremer Ruderregatta auf dem Werdersee mit Dauerregen und einem völlig durchweichten Regattaplatz arrangieren. So mußten am… weiter
    Detlev Thomas
  • 20140503 Luebeck 2
    Mai 05, 2014

    Regatta Lübeck 2014

    Regatta Lübeck bei Kaiserwetter Knapp fünf Wochen nach der Teilnahme am Langstreckenrennen „Head oft he River Race“ in London begann am vergangen Wochenende die Frühjahrssaison für die Leistungssportler des Ruderverein ARGO Aurich bei der Lübecker… weiter
    Detlev Thomas
  • 20140329 1 HORR
    Apr 04, 2014

    Head of the River 2014

    Wasserschlacht auf der Themse Head of the River in London musste abgebrochen werden Am Wochenende fand auf der Themse in London die größte Achter-Langstreckenregatta der Welt statt. Für das 6,8 Kilometer lange Rennen zwischen Mortlake und Putney waren knapp… weiter
    Maiko Benedikt Remmers
  • 20140322 TNW 8 Head London
    Mär 26, 2014

    Head of the River 2014 Vorbericht

    London callingAuricher Ruderer für Achter nominiert Die Anstrengungen im Training waren groß, doch noch viel größer ist die Vorfreude der Mitglieder des Männer-Achters des Regattaverbandes Ems-Jade-Weser auf das Head of the River Race 2014“. An diesem… weiter
    Maiko Benedikt Remmers
  • 20140209 Ergo Kettwig Sporthalle THG Gymnasium
    Mär 19, 2014

    ERGOCUP Kettwig 2014

    Beim Indoor-Cup in Kettwig, dem letzten und größten der 5 Veranstaltungen der Deutsche Indoor-Rowing Serie 2013/2014, starteten 849 Athleten aus 113 Vereinen aus dem ganzen Bundesgebiet. Mit dabei waren zum ersten Mal die Nachwuchsruderinnen Judith Engelbart… weiter
    Detlev Thomas

Wasserschlacht auf der Themse 
Head of the River in London musste abgebrochen werden

20140329 1 HORRAm Wochenende fand auf der Themse in London die größte Achter-Langstreckenregatta der Welt statt. Für das 6,8 Kilometer lange Rennen zwischen Mortlake und Putney waren knapp 400 Achter verschiedenster Nationalitäten gemeldet, darunter auch der Männerachter des Landesstützpunktes Oldenburg, zu dessen Mannschaft auch die drei Auricher Sportler Jann Edzard Junkmann, Dirk Fleßner und Maiko-Benedikt Remmers gehören.

Bei knapp 20 Grad und guten Ruderbedingungen ging das Oldenburger Boot von Startplatz 31 aus in das Rennen. Angefeuert durch Steuermann Christoph Dühring gelang es der Mannschaft um Schlagmann Immo Ihnen bereits nach nur einem Kilometer das ca. 20 Sekunden vorher gestartete Boot mit der Startnummer 30 einzuholen. Die Mannschaft vom englischen Club Mosley konnte die Angriffe des deutschen Bootes allerdings bis zur Streckenhälfte, der Hammersmith Bridge, abwehren. Nach dem Durchqueren dieser Brücke gerieten die mit der Strömung fahrenden Boote in den Gegenwind der Stärke vier. Daraus ergab sich ein derart hoher Wellengang für den die Rennboote nicht mehr geeignet sind. Das Rennen wurde somit zur Wasserschlacht. Als weiteres Problem stellte sich dar, dass das Mannschaftsdurchschnittsgewicht ca. 91 kg beträgt, das 14 Jahre alte Oldenburger Boot allerdings nur für 85 kg pro Person ausgelegt ist und dementsprechend generell sehr tief im Wasser liegt.

 „Immer wieder brachen Wellen Kopf hoch über die Mannschaft herein und spülten dutzende Liter Wasser in das Boot“, so Remmers. „Zu allem Überfluss übersah unser Steuermann aufgrund des hohen Wellenaufkommens eine Streckenboje, mit der wir steuerbordseitig kollidierten und mein Ausleger beschädigt wurde.

Die Mannschaft konnte sich dennoch bis in das Ziel kämpfen. „Nach der Zieldurchfahrt sahen wir, dass mehrere Boote derart vollgelaufen waren, dass sie untergingen bzw. gekentert waren. Zahlreiche Sportler trieben im Wasser und mussten durch Rettungskräfte geborgen werden, schildert Remmers die dramatischen Szenen im Zielbereich.

Der Veranstalter handelte schnell und brach das Rennen ab. Bevor weitere Boote auf die Strecke geschickt werden konnten. Von den über 400 Startern kamen nur knapp 50 Boote regulär im Ziel an, sodass es der gesamte Wettkampf keine Wertung erhielt. Die Norddeutschen können somit im nächsten Jahr wieder von Platz 31 an den Start gehen.

Team-Kapitän Sebastian Berlin nahm den Abbruch des Rennens mit Humor: „Nachdem das Rennen 2013 schon einen Tag vor dem Wettkampf aufgrund einer Sturmwarnung abgesagt wurde, konnten wir in diesem Jahr zumindest die Strecke unter Wettkampfbedingungen herunterfahren und wieder die besondere Atmosphäre und die Anfeuerungsrufe der tausenden Zuschauer erleben.“

Somit bleibt zu hoffen, dass nach zwei Abbrüchen in Folge im Jahr 2015 ein Wettkampf unter geeigneten Wetterbedingungen stattfinden kann.20140329 2 HORR
Auch die drei Monate Vorbereitung sind nicht umsonst gewesen, da im April bereits die ersten nationalen Wettkämpfe der Frühjahrssaison auf dem Programm stehen.

Der Achter (im Foto von links nach rechts) Konrad Thibaut, Sebastian Berlin, Maiko-Benedikt Remmers, Torsten Halbmeyer, Jerrit Röckendorf, Dirk Fleßner, Edzard Junkmann,  Immo Ihnen,  Stm. Christoph Dühring

Go to top